Die Verkleidung des hinteren Fensters und der Rückwand hatte ich ja schon länger gemacht. Nun machte ich mich an den Neuaufbau des Bettes mit dem darunter liegenden Stauraum, den ich jetzt optimal ausnutzen wollte. Dieser ist zwar flächenmäßig recht groß, jedoch von außen (und innen) schlecht erreichbar.

15.03.15 - 2

Nachdem ich mir einen Plan gezeichnet hatte, besorgte ich mir aus dem Baumarkt das passende Material, daß ich zuerst brauchte. Dies waren vor allem gehobelte Latten 54x54mm und 34x54mm und zwei 6mm starke Mehrschichtplatten.

02

Mit den Latten baute ich das neue Bettgestell in den Maßen des alten Bettes. Insgesamt sind darunter jetzt 55cm Platz in der Höhe.

 

03

Für den von außen schlecht zugänglichen Teil der Lagerfläche baute ich ein große, fahrbar Schublade. Sie ist 1,60m lang und 45cm hoch und bieten nun sehr viel Platz für allen möglichen Krempel.

04

Sie mußte etwas abgeschrägt sein, damit ich sie von innen ganz herausziehen kann. In der hinteren Ecke fand später noch eine weitere Lade Platz, wo nun die Schneeketten, Wagenheber, Abschleppseil und Ersatzkanister Platz finden.

05
06

Ich wollte auch noch einen doppelten, klappbaren Zwischenboden einbauen, um die ganze Höhe des Laderaumes nutzen zu können. Dazu kam eine ca. 100x120cm große Spanplatte zu Einsatz.

07

Mittels eines Scharnierbandes kann man sie so hochklappen und hat darunter 30cm Platz.

08
Bis zur Unterkante der Matraze stehen nochmals über 20cm Höhe zur Verfügung.
09

Dort kann man dann leichtere Sachen wie Vorzeltteppich, Liege, Campingtisch ect. lagern.

10

Als Unterbau kamen die Mehrschichtplatten zum Einsatz. Die vordere Hälfte kann man hoch klappen. Somit ist ein Teil des Laderaumes auch von innen zugänglich. Dort entsteht vorne noch ein Lagerplatz für Schuhe und darüber für Handtücher ect.

11
12

In den hier noch offenen linken Teil des Unterbaues habe ich mittlerweile noch einen Zwischenboden (für Schuhe ect) eingebaut und mit einen Tür versehen. So ist die Front nun geschlossen.
Als Matrazenrost verwenden wir übrigens das Bettsystem Froli-Star, mit dem wir äußerst zufrieden sind und es nur empfehlen können, wenn man Rückenprobleme hat.

13

 

Menü schließen