Autokemp Velký Vír

Der Campingplatz Velký Vír befindet sich am Talsperrufer des Stausee Orlík, 3 km vom Dorf Kožlí entfernt. Ideal für Erholung und sportliche Betätigung aller Art. Wir waren Ende Juli dort, und das ist absolute Hochsaison in Tschechien. Da der Platz im Einzugsbereich von Prag und Pilsen liegt, war er absolut überfüllt und es war ein tägliches Kommen und Gehen. 

Es wird kaum deutsch, jedoch sehr gut englisch gesprochen. Ebenso waren auch kaum deutschsprachige Camper anwesend. 

Der Platz hat von Mai bis September geöffnet.

Lage und Beschreibung

Der Platz ist in zwei große Bereiche geteilt, die mehrere 100m von einander entfernt sind. 

Ein Teil liegt zwar direkt am Seeufer, hat aber kaum ebene Stellflächen und Stromanschlüsse. Als wir dort suchten, fanden wir keinen einzigen passenden Platz für unser großes Wohnmobil.

Der obere, größere Bereich liegt ebenfalls am Hang und ist ca. 250m vom Seeufer entfernt. Auch hier finden sich kaum ebene, für uns brauchbare Stellflächen. 

Alle Arten von Wassersport sind möglich und erlaubt. Selbst Jetski fahren ist möglich. Da der See sehr zerklüftet ist, gibt es viele kleine, ruhige Buchten. Dadurch ist das Ufer auch dünn besiedelt und teils vom Land fast nicht zugänglich.

Bezahlung und Preise

Seine Rechnung kann man nur in BAR  mit Kronen , und zwar im VORAUS begleichen (mind. 1 Tag).
Am Besten bereits vor dem Einchecken einen Geldautomaten suchen, die hier in der Gegend sehr rar sind.

2 Personen mit Wohnmobil ohne Strom bezahlen ca. 230 Kronen (Stand 2021)

Restaurant

Auf dem Platz  gibt es zwei Restaurants mit Terrassen Betrieb, wo man den ganzen Tag über gut und günstig essen kann. 

Während unsers Aufenthalts fand am Samstag auf beiden Terrassen eine Musik- bzw. Tanzveranstaltung statt. Die Hospodas liegen aber auf dem weitläufigen Gelände soweit auseinander, daß sie sich nicht gegenseitig störten.

Ausstattung

Allen Orts gab es abends Lagerfeuer auf dem ganzen Campiongplatz.

Sanitärgebäude

Es gibt zwei Sanitärgebäude, die schon etwas älter ist, die wegen der totalen Überfüllung meisten sehr verschmutzt waren. Es war das erstmal in Tschechien, daß wir deswegen nur unsere eigenen Einrichtungen benutzt haben – für uns kein Problem.

Entsorgung

Eine separate Schwarzwasser Entsorgung ist kostenlos möglich. Eine eigene Grauwasserentsorgung ist  nicht vorhanden.
Müll entsorgen ist kostenlos und an vielen Stellen auf dem Platz möglich.

Internet, Telefon und Fernsehen

Es gibt kostenfreies Internet über WLAN, das jedoch nur im Bereich der Rezeption funktioniert. 
Die Handyverbindungen sind sehr schnell und stabil, wie fast in ganz Tschechien.
Sat-Fernsehen ist mit kleinen Einschränkungen (hohe Bäume)  möglich.

Grundversorgung

  • Da es kaum Banken mit Geldautomaten in der Umgebung gibt, sollte man sich unbedingt vorher mit Bargeld in Kronen eindecken.
  • Auf dem Platz selber gibt es nur einen kleinen Kiosk, wo man auch nur das nötigste bekommt. 

Unser Standplatz

Da wir mit viel Glück einen vergleichsweise ebenen Standplatz gefunden hatten, entschlossen wir uns, hier die nächsten Tage zu bleiben und das Geschehen ausgiebig zu verfolgen. 

Es war auch nicht zu vermuten, daß wir in der Nähe einen besseren und weniger besuchten Campingplatz finden würden. 

Anmerkung: Wir waren vor einigen Jahren auch in der Vorsaison schon auf diesem Platz. Damals war es fast leer und es war kein Problem einen passenden Standplatz zu finden. Man sollte dann aber auf Selbstversorgung eingerichtet sein.

Es gab ständig viel zu beobachten, insbesondere die vielen verschieden Fahrzeuge der Camper. Selbst ein riesiger, umgebauter Reisebus fand einen Platz, obwohl wir glaubten, der Platz sei total überfüllt. Aber in dieser Beziehung haben die Tschechen kaum Berührungsängste.

weitere Ziele für Wanderungen

Aufrufe: 24

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.