Autocamping Karlovy Dvory II

Der Campingplatz liegt ca. 2 km von Horni Plana (Oberplan) und ca. 25 km von der UNESCO Stadt Cesky Krumlov entfernt, direkt am Lipno Stausee. Schwimmen, Angeln und weitere Wassersportarten können hier ausgeübt werden. Der Platz bietet viel Grünfläche zum Zelten oder für Wohnmobile. Grundnahrungsmittel können im Kiosk vor Ort erworben werden. Im Restaurant und auf der Aussenterasse mit Seeblick kann man leckere Speisen und Getränke genießen.
Die Umgebung ist für Fahrradfahrer, Motorradfahrer sowie Wanderer besonders geeignet.

Internet: Kemp Karlovy Dvory

Lage und Beschreibung

Der Platz ist sehr weitläufig und etwa je zur Hälfte terrassenförmig oder naturbelassen angelegt.
Im Uferbereich ist ein privater Bereich, der für einheimische Dauercamper reserviert ist. Dennoch hat man genügend Zugang zum See. Es ist auch kein Problem sein eigene Boot zu slippen.

Bezahlung und Preise

Seine Rechnung kann man in Bar oder mit Kreditkarte bezahlen.

2 Personen mit Wohnmobil und Strom bezahlen ca. 450 Kronen (Stand 2020)…

Restaurant

Auf dem Platz  gibt es ein schönes, neues Restaurant. Das Essen haben wir aber nicht probiert.

Ausstattung

Sanitärgebäude und Entsorgung

Das Sanitärgebäude ist nagelneu und dem entsprechend modern und war auch sehr sauber. 
Verschiedene Waschräume mit Waschmaschine, sowie die Schwarzwasser Entsorgung und Frischwasser ist ebenfalls dort.

Im 1.Stock des Hauses befinden sich mehrere Gästezimmer.

Internet, Telefon und Fernsehen

Es gibt kostenfreies Internet über WLAN.
Die Handyverbindungen sind sehr schnell und stabil, wie fast in ganz Tschechien.
Sat-Fernsehen ist mit kleinen Einschränkungen (hohe Bäume)  möglich.

Grundversorgung

  • Banken mit Geldautomaten gibt es im 3km entfernten Oberplan
  • Dort findet man auch verschieden Geschäfte zum Einkauf des tägl. Bedarfs.

Unser Standplatz

Da wir in der Nachsaison dort waren hatten wir fast den ganzen Platz für uns und entschieden uns für einen Standort in der Nähe des Ufers.

Weitere Ausflugsziele

Moldaustasee (725m ü.NN.)

Wikipedia weiß dazu:

Der Stausee Lipno  (tschechisch Vodní nádrž Lipno ‚Stausee Lipno‘) ist ein See im Südwesten der Tschechischen Republik, Teil der Moldau-Kaskade (tschechisch Vltavská kaskáda) und bildet deren viertälteste und höchstgelegene Stufe. Er befindet sich an der Grenze zu Österreich im Nationalpark und Landschaftsschutzgebiet Böhmerwald (tschechisch Národní park a chráněná krajinná oblast Šumava) im Okres Český Krumlov (Bezirk Krumau), nur ein kleiner Ausläufer des Sees im Nordwesten liegt im Okres Prachatice (Bezirk Prachatitz), im Südwesten ein sehr kleiner Teil auf österreichischem Staatsgebiet (Bezirk RohrbachOberösterreich).

Der Stausee entstand 1959, nachdem von 1952 bis 1959 eine Staumauer mit Kraftwerk im Moldautal errichtet worden war. Mit dieser Maßnahme sollten die Region, insbesondere die flussabwärts gelegenen Städte České Budějovice (Böhmisch Budweis) und Prag vor Hochwasser geschützt werden. Bereits damals erhielt der See seinen Spitznamen Jihočeské moře (deutsch Südböhmisches Meer) oder Šumavské moře (deutsch Böhmerwald-Meer).

Der See hat heute ein Volumen von 309,5 Millionen m³ und eine Gesamtfläche von etwa 4650 ha und ist somit flächenmäßig der größte See der Tschechischen Republik.

Krumau – Eine Perle der Weltkultur

Auszug aus der Webseite


Seit Jahrhunderten gilt das kleine Städtchen an der Moldau als “Perle des Böhmerwaldes” – und das nichZur offiziellen Website der UNESCOt nur wegen der einzigartigen Lage in einer Moldau (Vltava)-Schleife. Die UNESCO 1992 bezeichnete die gesamte Innenstadt als Weltkulturerbe: Das Ensemble von 300 historischen Häusern mit dem Schloss- und Burgkomplex beeindruckt jeden Besucher auf Anhieb. In Cesky Krumlov / Krummau ist nur das eine oder andere Haus aus Gotik und Renaissance gut erhalten: Die komplette Innenstadt steht unter Denkmalschutz.

Der Turm gilt als Wahrzeichen der Moldaustadt Cesky Krumlov / Krummau, die jeden Besucher mit ihrem besonderen Flair empfängt

Die verwinkelten Gässchen, die hölzernen Balkone, die weiß oder farbig getünchten Häuser lassen in der warmen Jahreszeit mediterranes Flair aufkommen. Die Straßencafés und Biergärten hauchen dem Städtchen jeden Tag aufs Neue pulsierendes Leben ein – und wenige Meter weiter sorgen Moldau und Wälder für Ruhe und Beschaulichkeit.

Internet: Krumau

Aufrufe: 36

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.