Zehn Tage auf dem Campingplatz Aginara Beach

Montag, 1.-11.November – Tag 61-71:      Wir haben hier auf dem familiengeführten Campingplatz zehn schöne und erholsame Tage verbracht. Ob vom Strand oder aus der Strandbar fast täglich gab es einen grandiosen Sonnenuntergang und konnte nicht einen Abend wiederstehen um Fotos zu machen, was sich auch in meinen Videos spiegelt. Dazu hatten hier viele schöne Erlebnisse und Begegnungen.

Montag 8.November - Markttag in Vartholomio

Heute Vormittag waren wir nochmals am Markt im 10km entfernten Vartholomio und haben uns mit Obst und Gemüse für die nächsten Tage eingedeckt. Wie immer ein Erlebnis für uns.
Beim anschließenden Einkauf im Supermarkt entdeckten wir auch die erste Weihnachtsdecko. Bei 25° schon ein etwas seltsamer Anblick für uns. Wir verbinden das einfach mit Kälte und schlechtem Wetter. Lebkuchen und Nikolaus gibt’s wie bei uns ja schon seit mind. 4 Wochen hier.
Den Nachmittag verbrachten wir wieder am Strand bei immer noch 23° Wassertemperatur mit Schwimmen und in der Hängematte herum lümmeln. Ich hätte nicht gedacht, dass ich sie irgendwann einmal an eine Palme hängen würde.

Strandspaziergang

Heute haben wir einen kurzen Strandspaziergang gemacht und haben für etwas mehr als einen Kilometer mehr als zwei Stunden gebracht. War auch ziemlich anstrengen immer im lockeren Sand zu stapfen. Es gab auch einiges zu entdecken. Meine erste Seeschlange, wieder mal eine Landschildkröte, Treppe ins Irgendwo und die Unvollendete.

Baden in meterhohen Wellen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Killini Roman Baths

Mehr zufällig bin ich da heute bei einer kurzen Rundfahrt mit dem Roller dort vorbei gekommen. Ich dachte erst, ich bin in der Kläranlage von Killini gelandet, weil es doch sehr streng dort roch und auch das fließende Wasser in den Gräben starke, grün-bläuliche Verfärbungen zeigte. Doch dann erinnerte ich mich an einen ähnlichen Gestank bei den Mineralquellen im tschechischen Franzensbad. Es sind noch die Reste eines alten römischen Bades zu sehen und ein antikes Theater kann man hier auch sehen. Leider ist wird nichts mehr gepflegt und in Stand gehalten. Ob der Schlamm gegen irgendwelche Beschwerden hilft ist jedem selbst überlassen. In Youtube gibts ein ein gutes Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=4tvhR4y0QHA

Resümee

Wir sind jetzt seit 1.November auf diesem Campingplatz und sind jetzt mehr als zwei Monate unterwegs. Wir sind mittlerweile schon sehr Reise faul und sind auch die letzte Zeit nur noch langsam voran gekommen, haben aber noch mehr als 500km vor uns. Heute ist Tag 69 unserer Griechenland Tour. Nebenbei gesagt, es ist heuer bereits der 100. Tag, den wir im Wohnmobil verbringen, so viele wie noch nie. Und ein paar kommen noch dazu.

Eigentlich wollen wir hier noch gar nicht weg. Das Wetter und das Meer sind nahezu perfekt und der Campingplatz ebenso.

Unsere Gefühle schwanken zwischen Wehmut ob des nahenden Griechenland Abschieds und der Vorfreude auf daheim mit Familie, Freunden und Heimat. Leider gibt’s das nur im Tausch gegen unser bay. Wetter mit Kälte und Nässe. Wir wissen aber, dass wir in einigen Monaten wieder hier sind und die Reise fortsetzen werden. Langsam schmieden wir Pläne für die letzten knapp drei Wochen. Für manche fast ein Jahresurlaub – für uns der Reise Ausklang. Wir haben noch einige tolle Tipps dafür bekommen – mal schauen, was wir noch umsetzen können.

Aufrufe: 207

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.