Abreise Stomio Beach in Richtung CP Tholo

Montag, 25.Oktober – Tag 54:    Gestern verschlechterte sich das Wetter und am späten Nachmittag fing es an zu regnen. So wollten wir das schlechte Wetter nutzen und morgen weiter fahren. Geplant war die antike Stadt Messene mit ihren Ausgrabungen an zufahren. Es hatte fast die ganze Nacht durch geregnet und auch am Morgen war es noch sehr regnerisch. Die Berge waren in Wolken, so wollten wir noch einen Tag am Meer bleiben und auf etwas besseres Wetter warten. Somit könnten wir auch in aller Ruhe unsere Vorräte wieder ergänzen und Wasser auffüllen. Dann kam es es aber doch etwas anders !

Wenn sich zwei Wohnmobile vereinigen..... ….. dann ist bei Einem die Batterie leer !!

 

Danke nochmals an Robert und seine Angie, mit denen wir die letzten Tage zusammen standen und uns anfreundeten. Zu unserem Glück, denn so konnte ich recht unkompliziert Starthilfe erhalten. 

Nun wir stehen wieder, aber mit voller Batterie - hoffentlich.

Mittlerweile haben wir auf dem CP Tholo in der Nähe von Katakolo eingecheckt. Wasser auffüllen, Batterien aufladen, essen gehen. Von hier geht’s morgen nach Messene, alte Steine gucken, hätte heute bei dem wechselhaften Wetter keinen Spaß gemacht. Den ganzen Tag über gab es immer wieder kurze Schauer und das Thermometer erreichte kaum 20°. Deshalb ersparte ich mir auch das obligatorische Bad im Meer an einem Kilometer langen Strand mit wirklich feinem Sandstrand, wie wir ihn bisher selten in Griechenland gesehen haben.

 

Today´s Menu:

Zum Abendessen in der Campingplatz Taverne musste ich heute zum ersten mal seit wir unterwegs sind meine langen Jeans und eine Jacke anziehen. Auf der Terrasse waren es um 19:00 Uhr nur noch 18 Grad.

Das Essen war lecker, wobei ich mir auch mal andere Beilagen als „Fried Potatoes“ wünschen würde. Auch waren die Portionen für unsere bay. Mägen etwas knapp bemessen. Den verbliebenen Hohlraum mussten wir dann mit Wein auffüllen.

Aufrufe: 6

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.